Sonntag, 22. April 2012

Jamaica part 1

Hotel und Strand war ja identisch mit letzem Jahr, also berichte ich mal was wir außer faulenzen, schwimmen und Cocktails trinken noch so gemacht haben. Um den Interssierten viel zu zeigen und euch dabei nicht zu überfordern diesmal in mehreren Teilen ;-)

Die erste Tour ging in die Inselhauptstadt Kingston. Eine Strecke von etwas über 200 KM, was aber bei den Straßen- und Verkehrsverhältnissen auf Jamaica gute 4 Stunden z.T. abenteuerliche Fahrt bedeutet. So starteten wir auch schon früh morgens um 7:00 - und das im Urlaub! Hotelrestaurant war um diese Zeit noch geschlossen, also gab es Frühstück unterwegs in einer der typischen Garküchen am Straßenrand. Wir haben da keine Berührungsängste und lieben das herzhafte Jamaicanische Frühstück!

einer der Fische lag kurz darauf auf meinem Teller*mmh!

Sven entschied sich nach Sichtung des Angebots für Curry Chicken

vorne im Bild unser "Reiseleiter", in der Mitte unser Fahrer

Gut gestärkt ging es weiter durch eine 7 Meilen lange Bambusallee.
leider verwackelt, vielleicht kommt noch ein Video hiervon

vorbei am Peter Tosh Memorial Garden

endlich am Hauptziel

Auch wenn ich nie ein sooo großer Reggaefan war, Bob Marley ist natürlich eine Legende, fast schon so was wie ein Heiliger auf Jamaica.


seine Lieblingspose

Und hier hat er nun gelebt und gearbeitet


Wie so häufig bei solchen Anlässen sind Innenaufnahmen nicht erlaubt. Es gibt dort u.a. seine goldenen und platin Platten, Bühnenkleidung und Fotos zu sehen. Außerdem gibt es viele Informationen bishin zu den Einschusslöchern in der Wand von den Projektilen des Mordversuches an ihm! Das Tonstudio wird bis heute noch benutzt und durfte daher nicht besichtigt werden :-(

draußen gabs auch ein paar Bilder


beim Parken muss man allerdings Vorsicht walten lassen

Schild am Parkplatz ;-)))

Fortsetzung folgt...

Kommentare:

  1. cool ! ein song lief auf der DomRep letzte Woche sehr häufig:

    http://www.youtube.com/watch?v=LanCLS_hIo4

    musste ich gleich googlen...ich glaub, ich mach mir mal nen cocktail LOL

    lg und danke nochmals an sven fürs fahren um josie abzuholen ;-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, das haben wir auch häufig gehört. und im Museum mussten die Touris erstmal "one world -one love" anstimmen ;-)

      Dank wird ausgerichtet und nun hoffentlich endlich Gute Fahrt!

      Löschen
  2. *händeklatsch* da seid ihr jaa *freu*

    Ich bin auch nicht sooo der Fan, aber das würde ich mir selbstverständlich auch nicht entgehen lassen. War bestimmt schon ein Erlebnis seinem Leben so nah sein zu können.

    Lustig ist auch das letzte Schild, habt ihr da welche rumliegen sehen??

    Tollen Wochenstart und liebe Gruessle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schöön, dass du dich freust!

      Nein, habe weder am Baum noch am Boden welche gesehen. War wohl die falsche Zeit.

      GLG

      Löschen
    2. Sonst hättest du die wahrscheinlich auch fotografiert :-)

      Allerdings: lieber ne Mango als ne Kokosnuss *hihi*

      Löschen
  3. Beate,da warst du ja am Wochchende super fleissig und nun wir können eure Bilder und deinen 1. Urlaubsbericht sehnsüchtig verschlingen.
    Sehr schöne Fofos!
    Wie schmeckt euch das jamaikanische(richtig geschrieben ?)Kost?...sehr scharf?
    So nun warte ich mal gespannt auf die 2. Runde eures Urlaubsberichtes und wünsche euch einen ruhigen Einstieg ins Arbeitsleben !
    Liebe Grüsse !
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ruhigen Start? Ich bin ja seit Donnerstag schon wieder im Alltag!

      Wir mögen das Essen auf Jamaica sehr gern. Aber richtig getippt - es ist meist scharf. Selbst die obermegaleckere Pumpkinsoup (mit Kokosmilch) hatte nen leichten Brenner!

      LG zurück

      P.S. bist du Frühaufsteherin?

      Löschen
    2. PS...ja,Beate,bin ich.
      Lg.
      Kerstin

      Löschen

Vielen Dank für den Kommentar!