Mittwoch, 14. September 2011

Besuchsreport im Schnelldurchlauf

Ja, kaum zu glauben - unsere Besucher sind heute schon wieder heil in Deutschland angekommen! Das Programm in 10 Tagen sah folgendermaßen aus:
Besuch bei Bison mit Truckbesichtigung
Lake Winnipeg
kräftig mit anpacken bei der Garagenrenovierung
BBQ
Angeln in Kenora
Shoppen in den Folks

Spaß beiseite - die Zeit war schön, aber natürlich viiiel zu kurz. Sven hat sich heute morgen wieder auf den Weg gemacht und da ich ja nur Montag frei hatte, muss ich erstmal die Berge von Bildern in Ruhe sichten und sortieren. Dann gibts noch einen ausführlichen Bericht insbesondere von unserem Wochenende in Kenora.

Anmerken möchte ich für die auswärtigen Leser (also nicht Winnipeg bzw. Manitoba), dass wir Sonntag noch bei +30° in den See gesprungen sind und ich jetzt schnell noch meine Blumen in die Garage bringe, denn wir haben den ersten Nachtfrost! Tagsüber haben es die Temperaturen auch nicht über 10° geschafft - muss die Abkühlung nach knapp 4 heißen Monaten wirklich sooo krass kommen?

Dieses nur als kurzes Lebenszeichen...bis die Tage

Kommentare:

  1. Wow...sind die Tage aber schnell vergangen. Wobei zehn Tage ja eigentlich zu wenig sind für nen Besuch in Canada.

    Hat sich das mit den krassen Umstellungen von Sommer auf Winter noch nicht bei euch geändert. Kann ich mich auch noch dran erinnern, der Herbst wurde "überflogen".

    Das ist natürlich ziemlich heftig.*bibber*

    Freue mich auf weitere Berichte und sende liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Auch hier in der Nachbarprovinz Saskatchewan war es ähnlich wie bei euch: Am Sonntag bei 33 Grad am Lake Diefenbaker gewandert und fast einen Hitzeschlag bekommen....und am Montag daheim (nur 3 Stunden nördlicher) bei -1 Grad mit kalten Füßen aufgewacht. Tagsüber nicht mehr wie 10 Grad.

    Die Umstellung kam so plötzlich, dass ich die Fliessjacke aus dem Schrank holen musste. Wollsocken sind auch schon angesagt.

    Aber oh Wunder, der Körper macht es mit...noch.

    Ich hoffen nur, der Schnee und die -40 Grad bleiben uns noch lange erspart.

    Gruß aus Saskatchewan

    AntwortenLöschen
  3. Hier in NB ist es tagsüber ebenfalls noch recht warm und schwül, die Nächte jedoch gehen runter auf 5°... allerdings solls ja gemäss canadischer Wetterikonen ein warmer, eher trockener Herbst werden... wir werden sehen! LG Sandra

    AntwortenLöschen
  4. @Nova Ja, 10 Tage sind garnichts und das mit dem Überspringen von Frühling und Herbst wird sich wohl kaum ändern

    @Harry und Ute Genau, das ist das Problem - dieser heftige Umschwung. Heizung lief gestern schon wieder!

    @Sandra Wer glaubt schon den Wetterikonen? Und bei euch sind auch oft heftige Wetterkapriolen...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für den Kommentar!